iPad im Vormarsch

30. 9. 2010
Wie wird Apples Tablet genutzt? Eine Untersuchung von Tomorrow Focus gibt erste Aufschlüsse. „Auch Unternehmen eröffnen iPad & Co neue Möglichkeiten“, meint Bernhard Morawetz, Leiter des Bereichs Digitale Medien bei Albatros.

Das iPad ist seit Juli auch in Österreich verfügbar. Der deutsche Online-Vermarkter Tomorrow Focus Media hat sich die Nutzung des iPads genauer angeschaut und in einer Studie (144 Befragte) zusammengefasst. In der Früh, abends zur „Couchtime“ und am Wochenende – das sind die typischen Nutzungszeiten beim iPad. Und bisher dominiert die private Verwendung des Tablet-PCs. Unter der Woche spielt die Nutzung des iPhones eine größere Rolle, beim iPad zeigen sich deutliche Spitzen am Wochenende. Außerdem kommt der Tablet-Computer vorwiegend zu Hause zum Einsatz. Am Arbeitsplatz spielt er bisher eine untergeordnete Rolle.

 

Das iPad wird vorwiegend verwendet, um im Internet zu surfen und Websites zu öffnen. Auch das Lesen von Tageszeitungen und Zeitschriften spielt eine große Rolle. Dies wird auch bei den genutzten Apps deutlich: Die meistgenutzten Apps stammen mit 38 Prozent aus dem Bereich Information.

 

Wie sich iPad & Co auf die Kommunikation von Unternehmen und Organisationen auswirken, versucht der Arbeitskreis Digitale Medien im Forum Corporate Publishing zu ergründen. Eine Umfrage unter Auftraggebern bringt erste interessante Zwischenergebnisse: So will nahezu jeder Dritte (31 Prozent) schon in den nächsten zwölf Monaten das I-Phone in seine Kundenkommunikation einbauen, mit dem I-Pad haben das 27 Prozent vor. „Videoangebote werden dabei genauso eine wichtige Rolle spielen wie die multimedial aufbereitete Magazinreportage“, ist Bernhard Morawetz, Leiter des Bereichs Digitale Medien bei Albatros und Mitglied im Arbeitskreis, überzeugt.

Albatros Media GmbH | A-1050 Wien | Grüngasse 16 | Tel +43 - 1 - 405 36 10 | Fax +43 - 1 - 405 36 10-27 | E-Mail office@albatros-media.at                        Impressum